Der Geschäftsführer im Zentrum der Krise

Unternehmen werden immer wieder von schwierigen Zeiten gebeutelt. In solchen Situationen hat der Geschäftsführer einen kühlen Kopf zu bewahren. Eine Krise ist eine komplexe Situation, in der sich mögliche Haftungen unter anderem aus nicht fristgerechter Zahlung von Abgaben oder aus nicht rechtzeitiger Insolvenzanmeldung ergeben können. Bei richtigem Verhalten kann ein Unternehmen sicher aus der Krise geführt werden.

Von |2020-04-24T12:53:28+02:0024. April 2020|Tags: , , |

Do it yourself: Ein-Personen-GmbH Gründung leicht gemacht

Ein Gründer kann eine Ein-Personen-GmbH ohne Mitwirkung eines Notars online errichten. Die vereinfachte Gründung einer "Standard-GmbH" ist zulässig, wenn der einzige Gesellschafter zugleich Geschäftsführer ist und eine standardisierte Errichtungserklärung abgibt. Vor allem Jungunternehmer profitieren von der kostengünstigeren Gründungsmöglichkeit.

Von |2020-02-20T09:56:11+01:0020. Februar 2020|Tags: , , |

Achtung in der Praxis: Kein Aufgriffsrecht ohne Notariatsakt!

Bei der Ausübung von Aufgriffsrechten ist Vorsicht geboten. Selbst eine detaillierte Regelung im Gesellschaftsvertrag schützt nicht. Der OGH stellt klar, dass die Notariatsaktform Pflicht ist (OGH 25.10.2017, 6 Ob 180/ 17i). Interessant ist dabei die Frage, ob eine formunwirksame Erklärung rückwirkend geheilt werden kann.

Von |2020-02-06T15:27:38+01:003. Februar 2020|Tags: , |