Anyline holt sich im Zuge einer Series A Finanzierungsrunde 12 Millionen Dollar Wachstumskapital.

Stop Losing Time to Typing – Start Scanning with Anyline. Die 2013 gegründete Anyline hat eine mobile optische Texterkennung (Optical-Character-Recognition-Lösung – OCR) entwickelt und ist auf diesem Gebiet marktführend. OCR unterstützt Unternehmen und Institutionen bei der Transformation analoger Informationen – zB von Ausweisdokumenten, Nummernschildern und Stromzählern in digitale Daten. Anyline liefert die optimale Lösung auf dem Weg der Digitalisierung, internationale Konzerne wie Toyota, IBM und PepsiCo setzen bereits auf die Expertise von Anyline.

Im Rahmen einer Series A-Finanzierungsrunde konnte Anyline frisches Kapital ua vom Berliner Venture Capital-Investor Project A einwerben. Auch die bestehenden Investoren, zu denen ua Johann „Hansi“ Hansmann, Senovo PUSH Ventures, Hermann Hauser und die Gernot Langes-Swarovski Stiftung zählen, unterstützen weiterhin den Expansionskurs des Unternehmens.

Das Investment soll primär in die Aufnahme neuer Mitarbeiter, der Stärkung der Vertriebsflotte und den Aufbau des US-Standorts in Boston investiert werden. Anyline will nun massiv wachsen, neue Märkte erschließen und weitere Anwendungsfelder für mobile OCR Lösungen gemeinsam mit bestehenden und neuen Kunden identifizieren und umsetzen.

Roman Rericha und Markus Arzt haben für uns in kürzester Zeit scheinbar Unmögliches realisiert. Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich mit Brandl & Talos und könnten nicht zufriedener sein. Roman ist als Platzhirsch in der Venture Capital Szene unser erster Ansprechpartner in Finanzierungsfragen. Die effiziente und kurzfristige Umsetzung dieser für uns entscheidenden Finanzierungsrunde hätte nicht besser laufen können. Wir bedanken uns für diese großartige Leistung.“ sagt Lukas Kinigadner, CEO und Mitgründer von Anyline.

Brandl & Talos hat die Anyline GmbH als Transaktionsanwalt beraten. Dem von Roman Rericha geführten Team gehörten auch Markus Arzt, Sabine Konrad und Christina Bernhart an. Lead Investor Project A und Senovo wurden von Herbst Kinsky Rechtsanwälte (Dr. Philipp Kinsky) und Schnittker Möllmann Partners (Dr. Frederik Gärtner) vertreten.

Pressekontakt:
Andrea Blama
T +43 1 522 5700-82
communications@btp.at