Im Zuge einer 22 Millionen US-Dollar Series B-Kapitalrunde der Piano Gruppe mit dem amerikanischen Growth Investor Updata Partners hat aws Gründerfonds seine Anteile an der Piano Media GmbH erfolgreich verkauft. Brandl & Talos berieten den Venture Capital Fond bei einem weiteren erfolgreichen Exit. Das Team bestand aus Roman Rericha (Partner bei BTP) und Markus Arzt (Rechtsanwalt bei BTP).

In fünf Jahren zum führenden Anbieter von Softwaretools für die Medienindustrie

Die 2013 in Wien gegründete Piano Media GmbH ist ein schnell wachsendes Software-as-a-Service (SaaS) Unternehmen, das auf die Monetisierung von digitalen Medieninhalten spezialisiert ist. Die preisgekrönte Software unterstützt führende Medien-Websites mittels hochentwickelter Tools bei der Analyse des Nutzerverhaltens. Das frische Kapital des US-Investors Updata Partners soll nun insbesondere für das Wachstum in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Vertrieb und Kundenservice verwendet werden.

„aws Gründerfonds hat das enorme Potenzial von Piano erkannt und die Entwicklung des Unternehmens hat sogar die Erwartungen übertroffen – eine Erfolgsgeschichte für beide Seiten. Wir wünschen viel Erfolg für die Zukunft und freuen uns, dass wir rechtlich unterstützen konnten.“ kommentiert Roman Rericha.

Mitarbeiteranzahl konnte seit dem Investment beinahe verzehnfacht werden

Seit dem Investment des aws Gründerfonds 2014 ist Piano Media sowohl organisch als auch über Zukäufe gewachsen und hat ein starkes Kundennetzwerk in der Medienindustrie aufgebaut. In Summe hat das Unternehmen seitdem einen achtstelligen Geldbetrag eingesammelt. Das Unternehmen beschäftigte 2014 noch 20 Mitarbeiter, mittlerweile ist die Zahl auf 180 Personen angestiegen. Zu den Kunden zählen unter anderen The Economist, Bloomberg, Business Insider, The Independent, Le Parisien, GateHouse, Grupo Abril, NBC, Condé Nast und Hearst.

Sie haben Fragen?– kontaktieren Sie uns.